Menu Content/Inhalt
Home arrow Über uns
Über uns PDF Drucken E-Mail

Die Auenheimer-Mühle wurde im Jahre 1856 erbaut, und ist seit 1968 im Besitz der Familie Göldlin von Tiefenau. Immer angepasst an die neuen Gegebenheiten, ist dieser landwirtschaftliche Betrieb, nach Aufgabe der Kälber- und Bullenmast in den 70er Jahren ein reiner Ackerbaubetrieb. Heute werden auf rund 120 ha Körnermais, Chinaschilf (Miscanthus sinensis)  als nachwachsender Rohstoff und Getreide angebaut. Der größte Teil der Arbeit wird durch den Maschinenring Ortenau erledigt. 

Die Familie Göldlin von Tiefenau

Image